Am 21.11. ging es für mich einmal wieder zur Schule – genauer gesagt zur Berufsschule nach Mainz.

Dort gibt es viele junge Menschen, die sich aktiv um ihre berufliche Zukunft bemühen. Davon konnte ich an dem Mittag in vielerlei Hinsicht profitieren. Einmal waren sehr viele Zuschauer da – sowohl Schüler als auch die Lehrer und weitere Mitarbeiter der Schule. Zum anderen bereiteten mir der Bereich „Kochen und Backen“ einige großartige Leckereien zu. Ich glaube, ich nehme sie Alle mit auf Tour.

 

Die Zukunft der Generation Z

Natürlich beschäftige ich mich auch in meinem Programm „Chill mal“ mit der Generation Z, die jüngste Teenager Generation, die komplett digital groß geworden ist. Die kommen sehr aufgeschlossen und selbstbewusst daher. Davon konnte ich mich durch einige Gespräche an dem Mittag selbst überzeugen. Sie lieben ihre Arbeit und lieben aber auch ihre Freizeit. Das kann die Generation Z sehr gut trennen. Ein Herr vom alten Schlag meinte einmal nach meinem Vortrag zu mir: „Ich bin morgens der Erste in der Firma und abends der Letzte!“ Da kam ein Teenager dazu und meinte: „Ach, sie sind der Hausmeister!“

Matthias Jung Berufsschule Mainz 2018

Matthias Jung in der Berufsschule Mainz 2018

 

„Chill mal“ und ganz viel Lachen

Es war wirklich ein schöner Mittag, bei dem Alles gepasst hat. Jeder war motiviert und lachbereit. Mit den Eigenarten der Pubertät und der Suche nach dem Sinn des Lebens und des Berufslebens sind die Jugendlichen momentan sehr beschäftigt. Diese verwirrende und auch oft beängstigende Zeit einmal mit Humor und mit der nötigen Entspannung wahrzunehmen, ist uns an diesem Tag sehr gut gelungen. Vielen Dank für die Einladung und liebe Generation Z, bleibt so gechillt wie ihr seid!